WILLKOMMEN

«Beratungen machen Sinn, wenn ganzheitliche und vernetzte Betrachtungsweisen im Vordergrund stehen»

Alice Rufer Hohl
Betriebsökonomin FH
Executive Master of Business Administration EMBA

WILLKOMMEN

«Beratungen machen Sinn, wenn ganzheitliche und vernetzte Betrachtungsweise im Vordergrund stehen»

Alice Rufer Hohl
Betriebsökonomin FH
Executive Master of Business Administration EMBA

LEISTUNGEN

Die Hospitality Beratung Alice Rufer Hohl bietet prozessorientierte Fachberatung im Facility Management in Institutionen des Gesundheitswesens und in Unternehmen mit einer ähnlichen Ausrichtung. Der Fokus liegt auf der Optimierung von Prozessen, Betriebsabläufen und Organisation sowie der Erstellung von Konzepten. Dabei stehen die ganzheitliche und vernetzte Betrachtungsweise sowie die Einbindung in die bestehenden Qualitätssysteme im Vordergrund.

LEISTUNGEN

Die Hospitality Beratung Alice Rufer Hohl bietet prozessorientierte Fachberatung im Facility Management in Institutionen des Gesundheitswesens und in Unternehmen mit einer ähnlichen Ausrichtung. Der Fokus liegt auf der Optimierung von Prozessen, Betriebsabläufen und Organisation sowie der Erstellung von Konzepten. Dabei stehen die ganzheitliche und vernetzte Betrachtungsweise sowie die Einbindung in die bestehenden Qualitätssysteme im Vordergrund.

Alice Ruer Hohl

Hospitality Beratung

Viele Schweizer Heime und Spitäler haben hervorragende Teams und bewältigen ihren Alltag vorbildlich. Für Änderungen und Grossprojekte kann jedoch die Zeit, die Erfahrung, das Know-How oder die nötige Distanz zum Alltag fehlen. Meine Beratung hilft ihnen und unterstützt ihre Teams bei Neubauten, komplexen Projekten, Konzeptänderungen, Modernisierungen sowie Um- und Restrukturierungen.

Partner
Alice Ruer Hohl

Verpflegungssysteme

Eine effiziente Menuerfassung und intelligentes Produktionssystem ermöglicht es ihnen, den steigenden Ansprüchen ihrer Gäste und dem stetigen Kostendruck zu begegnen. Ein System wie SANALOGIC bringt Pflege, Roomservice, Ernährungsberatung und Produktion auf einen Nenner und ermöglicht bei weniger Aufwand das Angebot, die Kommunikation und Produktion zu verbessern.

Lösungen
Alice Ruer Hohl

Interimsmanagement

Oft nimmt die Suche nach neuem Personal im Management viel Zeit in Anspruch. In der Zwischenzeit leite ich Ihre vakante Leitungsposition «ad interim» in den Bereichen Hotellerie, Hauswirtschaft und Projektmanagement. Sie bekommen die ganze Kompetenz die Sie brauchen, um den sicheren Betrieb ihres Hauses aufrecht zu erhalten oder Ihre Projekte stabil fortzuführen.

Kontakt
Alice Ruer Hohl

Hospitality Beratung

Viele Schweizer Heime und Spitäler haben hervorragende Teams und bewältigen ihren Alltag vorbildlich. Für Änderungen und Grossprojekte kann jedoch die Zeit, die Erfahrung, das Know-How oder die nötige Distanz zum Alltag fehlen. Meine Beratung hilft ihnen und unterstützt ihre Teams bei Neubauten, komplexen Projekten, Konzeptänderungen, Modernisierungen sowie Um- und Restrukturierungen.

Partner
Alice Ruer Hohl

Verpflegungssystem

Eine effiziente Menuerfassung und intelligentes Produktionssystem ermöglicht es ihnen, den steigenden Ansprüchen ihrer Gäste und dem stetigen Kostendruck zu begegnen. Ein System wie SANALOGIC bringt Pflege, Roomservice, Ernährungsberatung und Produktion auf einen Nenner und ermöglicht bei weniger Aufwand das Angebot, die Kommunikation und Produktion zu verbessern.

Lösungen
Alice Ruer Hohl

Interimsmanagement

Oft nimmt die Suche nach neuem Personal im Management viel Zeit in Anspruch. In der Zwischenzeit leite ich Ihre vakante Leitungsposition «ad interim» in den Bereichen Hotellerie, Hauswirtschaft und Projektmanagement. Sie bekommen die ganze Kompetenz die Sie brauchen, um den sicheren Betrieb ihres Hauses aufrecht zu erhalten oder Ihre Projekte stabil fortzuführen.

Kontakt
ENGAGEMENT

Mein Engagement

Ich engagiere mich mit viel Freude in verschiedenen Projekten und Aufgaben.

Ich bin Mitglied beim Verein ZONTA. Gemeinsam kämpfen wir gegen alle Formen von Diskriminierung und Gewalt an Frauen und wir engagieren uns für die Gleichberechtigung im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich und für eine Verbesserung der Bildung und Ausbildung von Frauen weltweit.

Als Chefexpertin bei der Ausbildung für die hauswirtschaftlichen Fachberufe im Kanton Basel-Stadt und Baselland trage ich meinen Teil für den Nachwuchs der Branche bei.

Als Mitglied des Verwaltungsrates in der Viva Luzern AG, der Luegeten AG in Menzingen, dem Felix Platter Spital und der WirnaVita AG in Würenlingen setze ich mich für die Belange der Hotellerie ein.

Im Alterszentrum Birsfelden kann ich ausserdem mein Know-How als Mitglied des Stiftungsrates einbringen.

ENGAGEMENT

Mein Engagement

Ich engagiere mich mit viel Freude in verschiedenen Projekten und Aufgaben.

Ich bin Mitglied beim Verein ZONTA. Gemeinsam kämpfen wir gegen alle Formen von Diskriminierung und Gewalt an Frauen und wir engagieren uns für die Gleichberechtigung im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich und für eine Verbesserung der Bildung und Ausbildung von Frauen weltweit.

Als Chefexpertin bei der Ausbildung für die hauswirtschaftlichen Fachberufe im Kanton Basel-Stadt und Baselland trage ich meinen Teil für den Nachwuchs der Branche bei.

Als Mitglied des Verwaltungsrates in der Viva Luzern AG, der Luegeten AG in Menzingen, dem Felix Platter Spital und der WirnaVita AG in Würenlingen setze ich mich für die Belange der Hotellerie ein.

Im Alterszentrum Birsfelden kann ich ausserdem mein Know-How als Mitglied des Stiftungsrates einbringen.

Kompetenzprofil

Berufs- und Projekterfahrung

  • Kantonsspital Liestal und Aarau 20 Jahre Leitung Hotellerie
  • Grossprojekte «Erweiterungsausbau» und «Sanierung des Kantonsspital Liestal»
  • Diverse Projekte «Optimierung Wäscheversorgung Baselland»,
    «Lebensmittelsicherheit im Spital», «Einführung von Menüwahlsystemen» etc.
  • Selbständige Beraterin mit Schwergewicht auf der strategischen Ausrichtung und
    Organisation der Hotellerie in Gesundheitsinstitutionen

Aus- und Weiterbildungen

  • Betriebsökonomin FH
  • Executive MBA in Gerneral Management und Leadership Fachhochschule
    Zentralschweiz
Kontakt
Alice Rufer von Hospitality Beratung GmbH

Kompetenzprofil

Berufs- und Projekterfahrung

  • Kantonsspital Liestal und Aarau 20 Jahre Leitung Hotellerie
  • Grossprojekte «Erweiterungsausbau» und «Sanierung des Kantonsspital Liestal»
  • Diverse Projekte «Optimierung Wäscheversorgung Baselland»,
    «Lebensmittelsicherheit im Spital», «Einführung von Menüwahlsystemen» etc.
  • Selbständige Beraterin mit Schwergewicht auf der strategischen Ausrichtung und
    Organisation der Hotellerie in Gesundheitsinstitutionen

Aus- und Weiterbildungen

  • Betriebsökonomin FH
  • Executive MBA in Gerneral Management und Leadership Fachhochschule
    Zentralschweiz
Kontakt
Vorschau Artikel

«Die Verpflegung in Gesundheitsinstituten gerät je länger je stärker unter Druck. Dies hat viele Gründe. Einerseits sind die Kosten zu hoch. Andererseits steigen die Erwartungen an die Ausrichtung der Verpflegung und an das Angebot. Und drittens mangelt es an Fachkräften.»

Referenzprojekte

Untenstehend befinden sich vier ausgewählte Projekte. Mehr Referenzen und genauere Angaben zu den Projekten können Sie gerne bei mir direkt anfordern. Benutzten Sie dazu gerne den Link weiter unten.

Referenzprojekte

Untenstehend befinden sich drei ausgewählte Projekte. Mehr Referenzen und genauere Angaben zu den Projekten können Sie gerne bei mir direkt anfordern. Benutzten Sie dazu gerne den Link weiter unten.

Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB)

Das UKBB wird vom Universitätsspital Basel mit Essen für die Patienten beliefert. Anfangs 2018 stellte das Universitätsspital Basel ihre Mahlzeitenproduktion auf das MicroPast (ProCare) Verfahren um. Der gesamte Verpflegungsprozess wurde neu definiert, die Zuständigkeiten geregelt und der Bedarf an zusätzlichen Ressourcen berechnet.

Spital Oberengadin

Überprüfung der Hauswirtschaft (Reinigung und Wäscheversorgung) und Neupositionierung des Privatservice für Zusatzversicherte Patienten.
Die Neuorganisation der Hotellerie erfolgte mit den bestehenden Ressourcen.

Spitalverbund Appenzell

Der Verpflegungsprozess wurde umfassend umstrukturiert und optimiert. Die Küchen Spital Herisau und Psychiatriezentrum werden zusammengelegt. Die Verpflegungsqualität bei Patienten und Mitarbeiter*innen wurde gesteigert und strukturelle Einsparungen realisiert.

Spital Wil

Erarbeiten eines Gastronomiekonzeptes für die Neuausrichtung der Verpflegung welches wiederum als Grundlage für die baulichen Massnahmen in der Küche und im Restaurant Wil dienen.

Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB)

Das UKBB wird vom Universitätsspital Basel mit Essen für die Patienten beliefert. Anfangs 2018 stellte das Universitätsspital Basel ihre Mahlzeitenproduktion auf das MicroPast (ProCare) Verfahren um. Der gesamte Verpflegungsprozess wurde neu definiert, die Zuständigkeiten geregelt und der Bedarf an zusätzlichen Ressourcen berechnet.

Spital Oberengadin

Überprüfung der Hauswirtschaft (Reinigung und Wäscheversorgung) und Neupositionierung des Privatservice für Zusatzversicherte Patienten.
Die Neuorganisation der Hotellerie erfolgte mit den bestehenden Ressourcen.

Spitalverbund Appenzell

Der Verpflegungsprozess wurde umfassend umstrukturiert und optimiert. Die Küchen Spital Herisau und Psychiatriezentrum werden zusammengelegt. Die Verpflegungsqualität bei Patienten und Mitarbeiter*innen wurde gesteigert und strukturelle Einsparungen realisiert.

Spital Wil

Erarbeiten eines Gastronomiekonzeptes für die Neuausrichtung der Verpflegung welches wiederum als Grundlage für die baulichen Massnahmen in der Küche und im Restaurant Wil dienen.

Kontakt

Möchten Sie mehr über mein Angebot wissen, dann treten Sie gerne via Mail mit mir in Kontakt.
Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Mail senden
Linked-In

Kontakt

Möchten Sie mehr über mein Angebot wissen, dann treten Sie gerne via Mail mit mir in Kontakt.
Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Mail senden
Linked-In